Yoga & Viniyoga
über mich
Netzwerk

Yoga & Viniyoga

Yoga - eine Begriffsdefinition

Wer "Yoga" googelt, findet alles mögliche dazu. Deshalb ist zunächst eine Klärung des hier vertretenen Verständnis von Yoga notwendig. Im philosophischen Grundlagentext Yoga Sûtra (übersetzt etwa "Yoga Leitfaden"), einer über 1500 Jahre alten Sammlung von 195 Versen vom indischen Gelehrten Patanjali, findet sich folgende Definition von Yoga: 

 

"Yoga verfolgt das Ziel, sich ohne Ablenkung auf ein Objekt auszurichten und in dieser Ausrichtung ohne Ablenkung zu verweilen."

("Yoga citta vrtti nirodah." - Yoga Sûtra, 1.2)

Diese Definition mag erstaunen, da nichts von Körperübungen steht. Diese sind zusammen mit anderen Elementen auf dem Weg ("achtgliedriger Pfad", Yoga Sûtra 2.29) zum Ziel des Zustands von "Yoga" enthalten. Dieses Ziel ist die Erlangung der Fähigkeit, Klarheit zu gewinnen. D.h. etwas vollständig und richtig zu erkennen und uns nicht im alltäglichen Gedankengewitter zu verlieren, dem wir in unserem immer hektischer werdenden Alltag vor lauter "Multitasking", unbemerkter Fremdbestimmung und ständiger Erreichbarkeit oft unterliegen.

Wenn du dich für Yoga entscheidest, begibst du dich auf einen spannenden und in höchstem Masse individuellen Weg. Mit Körperübungen und bewusster Atmung legst du den Grundstein dafür, die zentrierende und beruhigende Wirkung der Meditation zu erleben:

  • Dabei übst du die verschiedenen Körperübungen (Asana) mit dem Augenmerk auf die Absicht der Übung, nicht auf die Form. Denn jeder Körper ist verschieden.

  • Viel Platz nimmt in jeder Stunde die Atmung (Pranayama) ein. Obwohl nicht greifbar, so ist dein Atem ein sehr kraftvolles Instrument, auf das du auch jederzeit im Alltag zurückgreifen kannst.

  • Die Achtsamkeit, mit der du die Körper- und Atemübungen ausführst, hilft dir bei der Meditation, mittels der du Klarheit und Ruhe zu erlangen versuchst - im Innen und im Aussen.

Im Yoga wollen wir uns bewusst auf etwas konzentrieren, ohne abzuschweifen, wir wollen ganz im gegenwärtigen Moment sein. Denn Yoga findet im Jetzt statt. 

Viniyoga - eine Methode, kein Stil

​Ich unterrichte nach der Methode Viniyoga nach T.K.V. Desikachar (1938 - 2016), der über fünfzig Jahre lang den innovativen Yoga-Ansatz seines Lehrers und Vaters T. Krishnamacharya (1898-1989) weltweit bekannt machte. T. Krishnamacharya gilt heute als einer der Begründer des Modernen Yoga, der die Entwicklung des Yoga im 20. Jhdt. in Indien wie im Westen nachhaltig prägte. Zu den Schülern und engen Weggefährten von Desikachar zählten auch die Ärzte Dres. Imogen Dalmann und Martin Soder aus Berlin, deren Wissen und Erfahrung den Viniyoga in der Schweiz massgeblich beeinflusst.

 

Viniyoga ist "kein Stil, sondern die Kunst, Yogaüben individuell angepasst, transparent, kompetent und kreativ anzuleiten. Frei von Akrobatik, religiösen Bezügen und Pseudowissenschaft."

Berliner Yoga Zentrum

 

Viniyoga stellt dich und deine Anliegen in den Mittelpunkt, denn übersetzt bedeutet es, "etwas auf eine besondere Weise anwenden". Im Einzelunterricht sowieso, aber auch im Gruppenunterricht fliessen stets deine individuellen Bedürfnisse ein. So können problemlos Anfänger und Fortgeschrittene in einer Klasse sein und dennoch alle ihren eigenen Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasst üben.

 

Viniyoga zeichnet sich ganz besonders auch dadurch aus, dass wir stets vom individuellen Körper ausgehen und die Form der Asana (Körperübung) entsprechend anpassen. Niemals zwängen wir uns in eine Position. Die Form folgt dem Körper. Immer. Und dennoch kann jeder die Funktion und das Ziel einer Asana erleben.

 

Viniyoga ist für jeden. Du musst weder speziell beweglich noch sportlich oder kräftig sein. Du bringst lediglich den Wunsch mit, dich auf deinen Körper und deinen Geist einzulassen.

 
 

über mich

Yoga lehrt mich jeden Tag aufs Neue, dankbar und bewusst im Hier und Jetzt zu leben.

Als ich 2006 eine erste Begegnung mit Yoga hatte, ahnte ich nicht, dass dies der Beginn einer langen, unendlich bereichernden Reise werden würde. Doch die begann holprig: Es dauerte einige Zeit und einige Yogastile bis ich endlich begriff, dass es nicht „den Yoga“ gibt. Yoga hat viele Ausprägungen. Und jede Yoga-Erfahrung ist in höchstem Masse individuell.

Nach langer Suche fand ich bei Marina Zavatta (Hatha Yoga Wettingen) einen Ort, wo ich mich wohl fühlte. Es war auch dank ihr, dass ich den Mut fasste und mich 2014 nach Indien begab, um selbst den ersten Schritt zur Yogalehrerin zu begehen. Immer noch unschlüssig über den Stil, machte ich dort eine Ausbildung zur "Multi-Style Yoga Teacher" in Hatha, Sivananda, Vinyasa und Ashtanga und unterrichte dann zunächst Hatha Yoga. Es war im Rahmen der 4-jähren Ausbildung zur KomplementärTherapeutin für Yogatherapie, dass ich dann endlich eine Methode fand, die mir vollends entspricht: Viniyoga. Durch sie erlebte ich einen weiteren spannenden Prozess, in dem ich mich selbst nochmals besser kennenlernte und mich weiterentwickelte. So wagte ich 2017 den Schritt in die Selbständigkeit, den mir meine Viniyoga-Kollegin Sabine Keller (Dein Yoga Baden) in ihrem Raum ermöglichte.

 

Anfang 2019 hatte ich mir meinen grossen Traum erfüllt und mein eigenes Yogastudio in Baden bezogen, wo ich meine therapeutische Tätigkeit weiter ausbauen und meinem Wunsch nach mehr Gruppenstunden nachkommen kann. Mit verschiedenen Weiterbildungen kann ich nicht nur meinen eigenen Wissensdurst stillen, sondern kann auch meinen Schülern und Klienten immer wieder neue und spannende Impulse mitgeben.

Sowohl das Leben wie auch Yoga bringen mir immer wieder nahe: panta rhei. Alles ist im Fluss. Und das ist gut so.

Ivana Egloff

dipl. Yogatherapeutin und Yogalehrerin IKT

Mitglied beim Berufsverband Yoga Schweiz

Mein Weg im Überblick

seit 2020 (bis 2021)

Weiterbildung Yoga individuell / Yoga therapeutisch

Schweizer Yoga Zentrum

seit 2019

Philosophieseminare (monatlich)

Schweizer Yoga Zentrum

seit 2019 (bis 2021)

Weiterbildung Meditation

Brigitte Feige, Berlin

2018 - 2019

Ausbildung Yoga Nidra (8 Tage)

Anna E. Röcker, München

2015 - 2019

Ausbildung zur dipl. Yogatherapeutin & Yogalehrerin IKT

inkl. SVEB 1 (Erwachsenenbildner)

Institut für Komplementärtherapie, Luzern

2014

Yoga Teacher Training (200h)

Trimurti Yoga, Goa (Indien)

2000 - 2006

Studium Wirtschaftswissenschaften (lic. oec. publ. Uni Zürich)

Universität Zürich & LUISS Guido Carli, Rom

 

Netzwerk

Vielleicht möchtest du neue Impulse bekommen und auch mal bei anderen Lehrerinnen Viniyoga üben, oder du suchst in einer ganz anderen Region nach einem regelmässigen Kurs. Damit du dich in den vielen Yogaschulen landauf landab besser orientierten kannst, gebe ich dir gerne eine kleine Auswahl von Viniyoga-Lehrerinnen, deren Unterricht ich wärmstens empfehle. 

 

Die Suche nach der richtigen Schule und der passenden Lehrerin / des passenden Lehrers ist Teil des Yoga-Weges.

Bern

  

Innerschweiz

 

Limmattal / Furttal

Süddeutschland

von Krankenkassen anerkannt

Yoga in Baden

Yogastudio in Baden

Yoga & Yogatherapie

  • pin
  • telefon
  • E-Mail
  • Instagram
  • Facebook
Hahnrainweg 7, 5400 Baden
076 813 31 93 | hier@jetzt.yoga

©jetzt.yoga  |  ImpressumDatenschutz